Dachfenster von regionalen Fachhandwerkern.

Fragebogen ausfüllen und passende Angebote erhalten!

Neue Dachfenster?

Fragebogen ausfüllen und passende Angebote erhalten!

Dachfenster

Dachfenster lassen sich in schräge Dachflächen einbauen und sorgen für Licht und Luft im ausgebauten Dachgeschoss. Im Sommer können Sie sich das passende Wohnklima mithilfe von Sonnenschutz wie Rollläden, Hitzeschutz-Markisen oder Sonnenschutzglas schaffen.

Die Größe der Dachfenster richtet sich in der Regel nach dem Sparrenabstand des Dachaufbaus. Ist dieser zu knapp oder zu weit, ermöglichen sogenannte Wechsel größtmögliche Flexibilität. Dabei ersetzen Dachdecker bzw. andere Experten einen Teil der Sparren durch ein Querstück, das die anfallende Last gleichmäßig auf die nebenliegenden Balken verteilt.

Sonderformen der Dachfenster sind das Oberlicht und das Gaubenfenster. Während das Gaubenfenster einem Fassadenfenster gleicht, sorgen Oberlichter als Lichtkuppeln für helle Räume unter Flachdächern.

Dachfenster aus Holz mit Kippfunktion

Dachfenster aus Holz mit Kippfunktion.

Welche Arten von Dachfenstern gibt es?

Dachfenster lassen sich nach ihrer Funktion, der Form und dem Öffnungsmechanismus zusammenfassen, wobei es fünf große Dachfenster-Arten gibt:

  • Dachflächenfenster sind einfach ins Dach einzubauen. Deswegen sind diese Dachfenster sehr beliebt für den Einbau in ein bestehendes Dach. Diese Fenster dürfen nicht wetterempfindlich sein und benötigen als stehende Dachfenster eine hohe Traglastfähigkeit. Am verbreitetsten ist das Schwingfenster, auch Kippfenster genannt. Diese sind aufgrund ihrer platzsparenden Nutzung häufig eine optimale Entscheidung für das Dach. Die Kippfunktion ist meistens mittig angelegt, das heißt die obere Hälfte des Fensters ragt in den Raum, die untere nach außen. Sie kann aber auch im oberen Drittel des Fensterrahmens liegen, etwa um für Handwerker und Schornsteinfeger den Ausstieg aus dem Fenster zu ermöglichen. Neu auf dem Markt sind Dachfenster mit einer Klapp-Schwing-Funktion, deren Kosten aber noch um einiges höher liegen.
  • Gaubenfenster unterscheiden sich in der Anschaffung und im Einbau nicht von den Fenstern in anderen Stockwerken und sind deswegen schwer nachträglich einzubauen, wenn keine Gaube aus dem Dach ragt. Diese stehenden Dachfenster können beispielsweise als Sprossenfenster oder Schwingfenster gefertigt sein. Im Vergleich mit den anderen Dachfenster-Arten sind Gaubenfenster sehr wetterbeständig.
  • Dreiecksfenster werden individuell angefertigt, damit sie perfekt in Spitzdachgauben und Dachgiebel passen. Diese Dachfenster werden oft ohne Öffnungsmechanismus angeboten, da sonst die Kosten aufgrund der individuellen Anschaffung sehr hoch ausfallen.
  • Dachschiebefenster können in verschiedenen Ausführungen gefertigt werden. Ein Vorteil dieses Dachfensters ist die platzsparende Öffnungsart.
  • Ein Oberlicht ist ins Flachdach oder in ein Dach mit nur leichter Neigung verbaut und lässt Tageslicht von oben herein. Sie entscheiden, ob es fest verbaut ist oder zum Lüften geöffnet werden kann.

Tabelle: Arten von Dachfenstern

DachfensterartVoraussetzungenBesonderheiten
DachflächenfensterSchrägdachTeurer in der Montage, da umfangreiche Eingriffe ins Dach notwendig; besondere Wetterfestigkeit erforderlich; Sonnenschutz über Rollläden (manuell oder automatisch) empfehlenswert
GaubenfensterDachgaube vorhandenNormale Fassadenfenster
DreiecksfensterDachgiebel oder Spitzdachgaube vorhandenMeist individuelle Sonderanfertigungen
OberlichtFlachdach oder leicht geneigtes DachFenster an der Decke bzw. hoch an den Wänden

Da Dachfenster Wind und Wetter ausgesetzt sind, ist eine besondere Abdichtung erforderlich. Um einen lückenlosen Übergang zum Dach zu gewährleisten, liegen Dachfenster daher in einem Eindeckrahmen. Dieser verhindert, dass etwa Wasser, Blütenstaub und Schnee eindringen können, und verbessert darüber hinaus die Dämmung.

Dachfensterrahmen und Eindeckrahmen bestehen aus Gründen der Wetterfestigkeit außen meist aus Aluminium oder sogar Titanzink. Innen sind Kunststoff (für möglichst günstige Fenster) und Holz (aus optischen Gründen) verbreitet.

Auch weitere Formen von Dachfenstern sind möglich: Manche Dachfenster lassen sich zu einem begehbaren Dachaustritt oder sogar Dachbalkon öffnen. Was bei Ihnen möglich und sinnvoll ist, hängt besonders von den individuellen Begebenheiten ab.

Dach-Panoramafenster

Viele einzelne Dachflächenfenster ergeben hier ein großartiges Panorama.

Was kosten Dachfenster?

In der Berechnung der Kosten von Dachfenstern sind von Modell zu Modell große Unterschiede möglich. Die Anschaffungskosten berechnen sich vor allem aus dem gewünschten Öffnungsmechanismus (Schwingfunktion oder Klapp-Schwing-Funktion) und dem gewünschten Rahmenmaterial (zum Beispiel Kunststoff beziehungsweise Holz innen, Aluminium, Titanzink oder Kupfer außen). Auch spielt die Einbausituation eine wichtige Rolle – Sonderanfertigungen kosten extra. Deswegen kann der Preis für ein neues Dachfenster zwischen 200 und über 1.000 Euro schwanken.

Die Montage von Dachfenstern gestaltet sich ungleich schwieriger als der Einbau in den unteren Stockwerken, da die Dachhaut geöffnet werden muss, ohne die Statik des Daches zu beeinträchtigen. Dies ist Sache für den Fachmann oder Fachbetrieb. Bei einem Aufwand von acht bis zehn Stunden – abhängig von der Dacheindeckung – und einem Stundensatz von ca. 50 Euro kommen pro Fenster Montagekosten von 400 bis 500 Euro auf Sie zu.

Zur weiteren Orientierung finden Sie die durchschnittlichen Preise für Dachfenster nach Standardgröße in der folgenden Tabelle.

Tabelle: Kosten neuer Dachfenster

Dachfenster nach Art
Kosten pro Fenster
Schwingfenster 55 x 98 cmAb 200 Euro
Klapp-Schwing-Fenster 55 x 98 cmAb 450 Euro
DachaustrittAb 3.000 Euro
Optional: Einbauab 400 Euro pro Fenster

Was muss ich beim Kauf von Dachfenstern beachten?

  • Bei der Planung von neuen Dachfenster sind einige Faktoren zu berücksichtigen: die richtige Himmelsrichtung (aus dem Süden kommt am meisten Licht), die Lage im Gebäude und die Raumfunktion.
  • Wenn Arbeiten am Dach nötig werden, ist die richtige Entfernung der Dachziegel und die fachmännische Dachdämmung sehr wichtig – sonst besteht die Gefahr von Wärmebrücken, die Energiekosten erhöhen und Schimmelwuchs begünstigen.
  • Machen Sie sich vor dem Einbau der Dachfenster Gedanken um eine mögliche Beschattung durch Rollos oder das moderne Sonnenschutzglas – gerade im Sommer lassen Sie ansonsten direktes Sonnenlicht herein.
  • Fenstergröße: DIN 5034 empfiehlt, dass die Summe aller Fensterbreiten mindestens 55 Prozent der Raumbreite beträgt. So kann eine ausreichende Versorgung mit Tageslicht gewährleistet werden, die nachweislich Einfluss auf unser Wohlbefinden hat. Außerdem gilt: Je flacher das Dach ist, desto länger müssen die Fenster sein, um den Lichteinfall sicherzustellen.

Die wichtigsten Hersteller für Dachfenster

Die besonderen Anforderungen an Dachfenster haben zur Folge, dass nur wenige Fensterbauer diese Fenster im Programm haben. Die wichtigsten Hersteller in Deutschland sind:

Erhalten Sie mit entscheider.com das passende Angebot für Ihre neuen Dachfenster!

  • Deutschlandweit Anbieter für Fenster verfügbar – auch in Ihrer Region
  • Garantie: 100% kostenloser und unverbindlicher Service

Welche Fenster passen zu Ihrem Zuhause? 

Erfahren Sie mehr zu Sonderformen von Fenstern

Georg Leifwald

Autor: Georg Leifwald

Der freie Journalist hat eine besondere Leidenschaft für alle Themen rund um den Hausbau und schreibt regelmäßig für entscheider.com. Daneben berät er Kunden aus dem Handwerk. Zuhause fühlt er sich in Franken.

5/5 (4)

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?