Sie suchen ein Umzugsunternehmen?

Formular ausfüllen und passende Angebote erhalten!

jetzt starten

Umzugsunternehmen?

Formular ausfüllen und passende Angebote erhalten!

jetzt starten

Checkliste zum Umzug: Einfach an alles denken

 

Steht ein Umzug vor der Tür, stehen Arbeiten unterschiedlichster Art an. Denn neben den Schönheitsreparaturen in der alten Wohnung ist die neue oft noch vorzubereiten. Fast gleichzeitig müssen Unternehmen beauftragt, Freunde gefragt und Kisten gepackt werden. Auch Versicherungen, Autos und die eigene Person sind zeitnah umzumelden, um Ärger auszuschließen. Unsere Checkliste zum Umzug gibt einen roten Faden und hilft, alle Aufgaben zur richtigen Zeit zu erledigen. Die vollständige Umzugscheckliste zum Herunterladen finden Sie am Ende des Artikels.

Checkliste zum Umzug: 3 Monate vor dem Einzug

Planen Sie einen Umzug, sollten Sie frühzeitig mit den ersten Vorbereitungen beginnen. Denn das hilft, unnötige Kosten zu vermeiden und schnell einen sicheren Einzugstermin zu bekommen. Wichtig ist es in dieser Phase zum Beispiel, die alte Wohnung zu kündigen, Nachbesserungsarbeiten mit dem Vermieter abzustimmen und eventuell selbst einen Nachmieter zu suchen. Die neue Wohnung muss dagegen angemietet und abgenommen werden. Wer dabei genau auf vorhandene Mängel achtet, beugt Ärger und Problemen vor. Mieter sollten möglichst selbst Fotos machen und darauf achten, dass eventuelle Mängel auch im Übergabeprotokoll stehen. Unsere Checkliste zum Umzug zeigt die wichtigsten Arbeiten im Überblick:

Hand mit Stift füllt Umzugscheckliste aus

Checkliste: 3 Monate vor dem Umzug

  • Wohnung kündigen und Schönheitsreparaturen abstimmen (Vertrag gibt Aufschluss)
  • Wohnung inserieren und Nachmieter suchen (mit Vermieter abstimmen)
  • neuen Mietvertrag prüfen, unterzeichnen und Kaution bezahlen (Alternative: Kautionsversicherung)
  • Vereinbaren von Terminen zur Übergabe der neuen und alten Wohnung
  • bei Bedarf sind neue Kindergartenplätze oder Schulen zu suchen

Die wichtigsten Arbeiten: 2 Monate vor dem Einzug

Je näher der Einzugstermin rückt, umso mehr Arbeiten warten darauf, erledigt zu werden. So enthält die Checkliste zum Umzug bereits für die Zeit zwei Monate vor dem Wohnungswechsel zahlreiche Punkte. Im Wesentlichen geht es darum, den Umzug bestmöglich vorzubereiten. Dafür sollten Sie Urlaub beantragen, die eigenen Sachen entrümpeln und Fahrzeuge oder Firmen buchen. Entscheiden Sie sich für die Hilfe von Freunden, sollten auch die rechtzeitig Bescheid wissen. Gleichzeitig können Mieter beginnen, die alte Wohnung auf die Übergabe vorzubereiten und erste Schönheitsreparaturen durchzuführen. Die folgende Checkliste zum Umzug gibt einen Überblick über die wichtigsten Aufgaben:

Checkliste: 2 Monate vor dem Umzug

  • Urlaub beantragen, Freunde informieren und Betreuer für Kinder und Tiere suchen
  • Schränke, Dachboden und Keller entrümpeln und unnötiges Hab und Gut entsorgen, verschenken oder verkaufen
  • Umzugsunternehmen sowie Fahrzeuge und Maschinen (z.B. Möbellift) buchen
  • Halteverbotszone vor dem alten und neuen Haus beantragen
  • Telefon-, Internet-, Strom- und Gasverträge ummelden oder wechseln und Adressänderung an Vereine übermitteln
  • erste Schönheitsreparaturen in der alten Wohnung durchführen

Auf entscheider.com erhalten Sie kostenlos und unverbindlich bis zu drei Angebote von Umzugsunternehmen aus Ihrer Region – so haben Sie den Kopf für die weitere Organisation frei:

angebote von umzugsunternehmen einholen

Checkliste zum Umzug: In den letzten zwei Wochen

Zwei Wochen vor dem Einzug in die neue Wohnung beginnt die heiße Phase. Dabei sind Kisten zu kaufen und die eigenen Habseligkeiten zu verpacken. Außerdem können Sie beginnen, die Möbel abzubauen und für den Transport vorzubereiten. Gleichzeitig sollten Mieter die Maße der Treppenhäuser überprüfen und Vorschäden mit Fotos dokumentieren. Denn das kann am Tag des Umzugs und in der Zeit danach viel Ärger ersparen. Darüber hinaus können sie einen Nachsendeauftrag bei der Post einrichten und Kühl- sowie Gefrierschränke abtauen. Die Checkliste zum Umzug zeigt die wichtigsten Arbeiten im Überblick:

Checkliste: Die letzten zwei Wochen

  • Nachbarn durch einen Aushang über den Umzug informieren
  • Umzugskartons kaufen oder organisieren und mit dem Packen beginnen
  • alle Kisten richtig beschriften, um den Einzug problemfrei zu gestalten
  • Möbel abbauen, für den Transport vorbereiten und schützen
  • Sperrmüll sammeln und auf dem Wertstoffhof der Stadt entsorgen
  • Nachsendeauftrag bei der Post einrichten
  • letzte Vorräte verbrauchen und Kühlschränke sowie Gefriertruhen abtauen
  • Treppenhäuser kontrollieren und Schäden mit Fotos dokumentieren
  • neue Wohnung vorrichten, Wände sowie Böden nach den eigenen Wünschen gestalten und neue Möbel anschaffen (je nach Zeitpunkt der Schlüsselübergabe eventuell auch früher)

Letzte Vorbereitungen am Tag vor dem Einzug

Am Tag vor dem Umzug steigt oft die Aufregung. Ohne Checkliste zum Umzug fragen sich dabei viele, ob denn alles klappt, ob auch nichts zu Bruch gehen wird oder ob sie wirklich an alles gedacht haben. In Bezug auf die nötigen Arbeiten geht es nun vor allem darum, den Transport optimal vorzubereiten. Dabei sollten Sie Wege und Stellflächen in der neuen und der alten Wohnung schützen und Verpflegung für die Helfer organisieren. Wichtig ist außerdem, dass alle Schlüssel vorhanden und die wertvollsten persönlichen Dokumente sicher verstaut sind. Eine Tasche für den persönlichen Bedarf an Kleidung und Hygieneartikeln macht nervöses Wühlen in den nächsten Tagen überflüssig. Unsere Checkliste zum Umzug zeigt, worauf es am letzten Tag in der alten Wohnung ankommt:

Checkliste: Der Tag vor dem Umzug

  • letzte Kartons packen und Pflanzen noch einmal gießen
  • Transportwege mit Decken, Folien oder Kartons vor Schäden schützen
  • Beleuchtung in der neuen Wohnung anbringen
  • Termine mit Helfern und Betreuern noch einmal abstimmen
  • Schlüssel organisieren und bereitlegen
  • persönliche Dokumente sicher verstauen
  • Kleidung und Hygieneartikel für die nächsten Tage in eine Extra-Tasche packen
  • Verpflegung für die Helfer organisieren und vorbereiten (Getränke, Speisen, Snacks)

Checkliste zum Umzug: Am Tag des Wohnungswechsels

Der Tag des Umzugs folgt nicht selten auf eine schlaflose Nacht. Denn nun zeigt sich, wie gut die eigene Planung war. Geht es um die nötigen Aufgaben, holen Verbraucher ohne Umzugsfirma zunächst den Transporter sowie die gemieteten Geräte ab. Sie treffen sich vor dem Haus mit Helfern und weisen diese ordentlich ein. Dabei sollten Firmen und Freunde wissen, welche Kisten besonders vorsichtig zu transportieren sind und welche Kartons wohin kommen. Persönliche oder zerbrechliche Gegenstände können in den eigenen PKW, während alles Weitere sicher im Transporter zu verstauen ist. Denken Sie unbedingt auch daran, Erste-Hilfe-Utensilien, Speisen und Getränke bereitzuhalten. Die Checkliste zum Umzug zeigt alles Wichtige im Überblick:

Checkliste: Der Wohnungswechsel

  • Autos und Maschinen abholen und Helfer in der alten Wohnung treffen
  • Freunde und Firmen einweisen und alles sicher in PKWs und Transportern verstauen
  • Erste-Hilfe-Utensilien, Reinigungsmittel, Mülltüten und Verpflegung bereithalten
  • Kisten und Möbel platzsparend in der neuen Wohnung aufstellen
  • Treppenhäuser reinigen und auf neue Schäden kontrollieren
  • alte Wohnung reinigen und für die Übergabe vorbereiten
  • Zählerstände für Strom, Gas und Wasser in beiden Wohnungen dokumentieren
  • Übergabe der alten Wohnung mit dem Vermieter (bei lokalem Umzug auch später möglich)
  • Briefkasten leeren, verschließen und Namen entfernen (lassen)

Die wichtigsten Arbeiten nach dem Umzug

Ist der Tag des Umzugs vorüber, können Sie mit dem Aufbau der Möbel und dem Auspacken der Kisten beginnen. Außerdem sollte die Übergabe der alten Wohnung zeitnah erfolgen, sofern dies noch nicht passiert ist. Wie in der Checkliste zum Umzug ersichtlich, können Sie nun Klingel- und Türschilder in der neuen Wohnung anbringen (lassen) und den entstandenen Müll entsorgen. Helfer und neue Nachbarn freuen sich sicher auch über eine Einladung zur Einweihungsparty, nachdem alles aufgebaut und eingerichtet ist. Nun erfolgen auch die letzten organisatorischen Arbeiten, wie das Ummelden von Personen, Fahrzeugen und Hunden oder die Adressänderung bei Banken und Versicherungen. Sammeln und Sortieren Sie außerdem alle Quittungen und Rechnungen, so können Sie die Kosten für den Umzug in vielen Fällen sogar von der Steuer absetzen. Unsere Checkliste zum Umzug enthält die wichtigsten Arbeiten im Überblick:

Checkliste: Nach dem Umzug

  • Klingel- und Türschilder in der neuen Wohnung anbringen (lassen)
  • Müll entsorgen und neue Wohnung nach dem Aufbau gründlich reinigen
  • Einweihungsparty mit Freunden und neuen Nachbarn organisieren
  • Personen, Fahrzeuge und Hunde ummelden
  • Adressänderung allen Banken, Versicherungen oder sonstigen Partnern mitteilen
  • Rechnungen und Quittungen sammeln, um Kosten steuerlich geltend machen zu können

Zum Download: Alle Infos finden Sie in unserer PDF-Checkliste zum Umzug.

angebote von umzugsunternehmen einholen
alexander-rosenkranz

Autor: Alexander Rosenkranz

Alexander Rosenkranz ist Dipl.-Ing. für Versorgungs- und Umwelttechnik. Er arbeitete in planenden und ausführenden Betrieben, bevor er an der Gründung einer Online-Sanierungsplattform beteiligt war. Heute berät der freie Redakteur Verbraucher zu Themen rund um das Bauen und Sanieren.

Zusammenfassung
Checkliste zum Umzug inkl. kostenlosem Download als PDF
Titel
Checkliste zum Umzug inkl. kostenlosem Download als PDF
Zusammenfassung
Unsere ✎ Checkliste zum Umzug zeigt, woran Sie beim Wohnungswechsel denken müssen. Mit unseren Tipps und Hinweisen vergessen Sie keine Kleinigkeiten, die Ihre Umzugsplanung verzögern und richtig teuer werden können. Alle Informationen finden Sie auch zum kostenfreien Download ↓ als PDF.
Autor
Erschienen auf
entscheider.com
5/5 (4)

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?