Neue Fenster von regionalen Fachhandwerkern.

Fragebogen ausfüllen und passende Angebote erhalten!

Was ist ein Gurtwickler?

Mithilfe eines Gurtwicklers – auch Einlassgurtwickler genannt – werden Rollladengurte aufgewickelt. Das Gurtband wird dabei um eine Gurtscheibe, die auf der Rollladenwelle montiert ist, aufgerollt. Beim Ziehen am Gurt dreht sich die Welle und der Rollpanzer wickelt sich auf. Beim Lösen des Gurtes windet sich der Rollladen durch sein Eigengewicht wieder ab. Damit der Panzer in seiner aufgewickelten Position bleibt, befindet sich im Gurtwickler eine Bremse, die den Gurt festhält.

Zwei Arten von Gurtwicklern

  • Mechanische Gurtwickler: Beim mechanischen Einlassgurtwickler handelt es sich um eine klassische Variante. Beim Hochrollen der Rollladen zieht sich der Gurt durch die Vorspannung der Feder automatisch auf die Rolle auf.
  • Automatische /elektrische Gurtwickler: Der automatische Gurtwickler hingegen unterscheidet sich darin, dass dieser neben der Gurtolle über einen elektrischen Motor verfügt. Um den Kraftaufwand zu verringern, bietet es sich an, statt einer Gurtscheibe ein Getriebe einzusetzen.

Auf- und Unterputzwickler

Bei dem Einbau eines Gurtwicklers gibt es verschiedene Einbausituationen, die unterschiedliche technische Lösungen benötigen. Beim Unterputz-Gurtwickler handelt es sich um Einlasswickler mit Mauerkasten, die in das Mauerwerk integriert werden. Der Aufputz-Gurtwickler wird mittels eines Gelenks auf dem Mauerwerk befestigt.

Mehr zum Gurtwickler auf entscheider.com

Spezialwissen zum Gurtwickler

  • Bei einem automatischen Gurtwickler hat man die Möglichkeit, zusätzlich eine Steuerung zur Einstellung der Sonneneinstrahlung einzubauen. Dadurch fahren die Rollladen bei zu viel Sonnenlicht automatisch herunter.
5/5 (1)

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?