Neue Fenster von regionalen Fachhandwerkern.

Fragebogen ausfüllen und passende Angebote erhalten!

Neue Fenster?

Fragebogen ausfüllen und passende Angebote erhalten!

Was ist der U-Wert?

Der U-Wert bezeichnet den Wärmedurchgangskoeffizient von Bauteilen wie Fenstern oder Türen. Dieser misst den Wärmedurchgang durch einen festen Körper bei unterschiedlichen Temperaturen auf beiden Seiten.

Grundsätzlich ist zu beachten: Je geringer der U-Wert, desto besser die Dämmung.

Der U-Wert gilt als Kennwert von Bauteilen. Bestimmt wird er durch die Wärmeleitfähigkeit und Dicke der verwendeten Materialien. Hinzu kommen die Wärmestrahlung und Konvektion an den Oberflächen.

Bei Fenstern wird der U-Wert wie folgt unterteilt:

  • Uf  (f für engl. frame): Kennwert für Fensterrahmen
  • Ug (g für engl. glazing): Kennwert für Fensterglas
  • Uw (w für engl. window): Kennwert des gesamten Fensters
Infografik zum U-Wert bei Fenstern

Der U-Wert bei Fenstern. © entscheider.com

Spezialwissen zum U-Wert

  • Der U-Wert wird in der Einheit W/m2k gemessen und definiert die Energiemenge pro Zeiteinheit, die durch einen Quadratmeter Fläche fließt
5/5 (4)

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?