1
Sie beschreiben Ihr Projekt
2
Wir finden passende Anbieter für Sie
3
Sie vergleichen kostenlos Angebote

Moderne Fenster: Intelligentes Glas, Sicherheitsglas und Co.

Moderne Fenster unterscheiden sich deutlich von früheren Modellen. So halten sie nicht nur Wind und Wetter stand, sondern schützen auch vor Wärme im Sommer und Kälte im Winter. In den folgenden Abschnitten geben wir dir einen Überblick darüber, welche Funktionen moderne Fenster heute bieten – Erstaunen garantiert. Erfahre mehr über Sonnenschutzglas, Alarmglas oder sogenanntes Smart-Glass und ob sie sich für dein eigenes Zuhause eignen.

  1. Überblick: Anforderungen an moderne Fenster
  2. Wärmeschutz mit modernen Fenstern
  3. Einbruchschutz durch Rahmen und Sicherheitsglas
  4. Lüftung durch intelligente Fenster
  5. Intelligentes Glas für das vernetzte Zuhause

1. Wachsende Anforderungen an moderne Fenster

Moderne Fenster sind mehr als transparente Flächen, die kalte Luft aussperren und durch die du deinen Blick schweifen lassen kannst. Denn genau, wie sich unsere Gebäude im Wandel der Zeit immer weiterentwickeln, passiert das auch mit den durchsichtigen Bauteilen.

Anforderungen an moderne Fenster Das richtige Glas Beschreibung
Schutz vor Wärmeverlusten Wärmeschutzverglasung Rahmen mit Luftkammern und mehreren Scheiben (Zwischenräume mit Edelgasfüllung, metallische Beschichtung der Scheibe)
Schutz vor hohen Temperaturen Sonnenschutzglas Beschichtung oder Glasbestandteile reflektieren oder absorbieren auftreffende Strahlung
Wärme- und Sonnenschutz Intelligentes Glas Beschichtung oder Glasbestandteile ändern Eigenschaften für Sommer oder Winter
Schutz vor Einbrechern Sicherheitsglas Folie auf oder zwischen Glasscheiben verhindert Glasbruch
Alarmglas Leitungen oder elektrisch leitende Folien schlagen bei Glasbruch Alarm
Frische Luft selbst öffnende Fenster in Beschläge integrierte Antriebe stellen Fenster automatisch auf Kipp
Lüftungsgeräte in Laibung Nahezu versteckt installierte Lüftungsgeräte mit Wärme-rückgewinnung in Fensterlaibung
Fensterfalzlüfter Luftöffnungen mit mehrstufiger Regelung im Rahmen, angetrieben von Winddruck

Wirksamer Schutz vor Wärmeverlusten

So dienen Fenster in Zeiten der Energiewende unter anderem der Wärmedämmung. Denn vor allem über alte Rahmen und Gläser verlieren Häuser im Winter viel Energie. Das sorgt für ein unbehagliches Raumklima und steigende Heizkosten.

Effektiver Schutz vor zu hohen Temperaturen

Gleichzeitig müssen moderne Fenster im Sommer aber auch vor großer Hitze schützen. Denn je stärker ein Gebäude gedämmt ist, desto aufwendiger ist es auch zu kühlen. Am einfachsten und günstigsten ist es dabei, die energiereiche Strahlung mit speziellem Sonnenschutzglas auszusperren.

Sicherheit gegenüber Einbrechern

Vor allem dann, wenn Fenstertüren und Fensterflächen von außen gut zu erreichen sind, müssen sie zudem auch vor Einbrechern schützen. Denn diese nutzen die transparenten Bauteile in aller Regel, um schnell und einfach in fremde Wohnungen oder Häuser zu gelangen. Abhilfe schafft hier spezielles Sicherheitsglas oder Alarmglas.

Frische Luft für moderne Gebäude

Moderne Fenster sind besonders dicht. Dabei gelangt wenig Luft ins Haus und Feuchte oder Schadstoffe lassen sich von selbst nicht mehr regulieren. Alternativ zu einer Lüftungsanlage können moderne Fenster selbst kontrolliert für Frischluft sorgen. Das schützt das Gebäude und erhöht das Wohlbefinden in den eigenen vier Wänden.

Intelligentes Reagieren auf wechselnde Anforderungen

Geht es um die Auswahl moderner Fenster, mussten sich Bauherren oder Hausbesitzer bis heute für Wärmeschutz- oder Sonnenschutzgläser entscheiden. Das Problem dabei ist, dass Sonnenschutzglas die energiereiche Strahlung der Sonne aussperrt. Das verhilft zwar zu angenehmen Temperaturen im Sommer, verschenkt im Winter aber kostbare Energie. Denn hier könnte das Licht auch die Heizung unterstützen. Abhilfe schafft sogenanntes intelligentes Glas oder Smart-Glass, das sowohl Sonnen- als auch Wärmeschutz bietet.

2. Moderne Fenster schützen vor Wärme und Kälte

Vergleicht man die transparenten Bauteile mit den übrigen Bestandteilen der Gebäudehülle, stellen sie die größte Schwachstelle dar. Zumindest dann, wenn es um den Wärmeschutz geht. Denn hier ist der U-Wert mit 0,5 bis 0,8 W/m²K mehr als zwei- bis dreimal schlechter als bei neuen Wänden. Diese müssen selbst im Altbau einen Wert von 0,24 W/m²K erreichen. Zu erfüllen sind die hohen Anforderungen heute über spezielle Rahmen und Gläser. Während es im Winter darum geht, die warme Luft im Haus zu behalten, sollte sie im Sommer besser gleich draußen bleiben. Hilfe bietet hier zum Beispiel das Sonnenschutzglas.

Wie Wärmedämmung und Sonnenschutz mit modernen Fenstern funktioniert

Grafik: Wie moderne Fenster für Sonnen- und Wärmeschutz sorgen.

Mehrkammer-Rahmen für hohen Wärmeschutz

So sorgen mehrere Luftkammern in den Rahmen moderner Fenster dafür, dass diese nur wenig Wärme hindurchlassen. Denn sie bilden kleine Polster, die den Energietransport aus dem und in das Gebäude minimieren. Möglich ist das aber nicht nur bei Kunststoff-, sondern auch bei klassischen Holzfenstern. Neben geringeren Wärmeverlusten über die Rahmenmaterialien sind moderne Fenster auch besonders dicht. Das verhindert, dass kalte Luft unkontrolliert einströmt, verbessert die Wärmedämmung und senkt die Heizkosten weiter.

Übrigens: Für eine ausreichend hohe Stabilität der feingliedrigen Rahmenkonstruktionen sorgen integrierte Alu- oder Stahlprofile.

Wärmeschutzverglasung senkt die Heizkosten

Wärmeschutzgläser verbessern den U-Wert modernder Fenster zusätzlich. Damit das funktioniert, bestehen moderne Fenster in der Regel aus drei Scheiben, deren Zwischenräume umlaufend versiegelt sind. Eine Edelgas-Füllung (Argon, Krypton oder Xenon) sorgt zusätzlich für einen sinkenden Wärmetransport und dafür, dass die teure Heizwärme im Haus bleibt. Noch höheren Schutz bieten Scheiben, die auf einer Seite mit einer metallischen Schicht versehen sind. Denn diese lässt zwar Wärmestrahlung von außen herein, leitet die Strahlung von innen aber zurück.

Wer nun glaubt, dass diese High-Tech-Bauteile regelmäßig zu tauschen sind, der irrt. So weisen bisherige Erfahrungen auf eine Lebensdauer von über 30 Jahren hin.

Was kostet Wärmeschutzglas?

Kostenfaktor Preis
Wärmeschutzglas ca. 100 Euro Aufpreis pro Quadratmeter gegenüber normaler Verglasung
Lieferung und Einbau ab 100 Euro pro Fenster

Sonnenschutzglas für angenehme Temperaturen im Sommer

Haben sich moderne Gebäude im Sommer richtig aufgeheizt, sorgt meist nur eine aufwendige Kühlung für angenehme Temperaturen. Denn genau wie die Dämmschicht die Wärme im Winter behält, lässt sie die Hitze auch im Sommer nicht nach außen. Durch Sonnenschutzglas muss es aber gar nicht erst so weit kommen. Dieses reflektiert oder absorbiert die auftreffende Strahlung, bevor sie die eigenen vier Wände erwärmt. Während absorbierendes Sonnenschutzglas spezielle Farbstoffe enthält, wird das reflektierende Glas nach der Herstellung mit einer metallischen Schicht versehen. Je nach Wirkungsgrad erreicht das Sonnenschutzglas für moderne Fenster eine Lichtdurchlässigkeit von 50 bis 70 Prozent und erhellt Wohnungen und Häuser damit ausreichend.

3. Einbruchschutz moderner Fenster

Statistiken zeigen, dass Einbrecher besonders häufig über Fenstertüren und Fensterflächen in fremde Wohnungen eindringen. Sind diese ebenerdig oder über einen Balkon zu erreichen, spielt der richtige Einbruchschutz eine immer größere Rolle. Diesen bieten zum Beispiel stabile Rahmen sowie moderne Fenster mit Sicherheitsglas oder Alarmglas.

Sicherheit und Einbruchschutz durch moderne Fenster

Grafik: So funktionieren Sicherheitsglas und Alarmglas.

Stabile Rahmen erschweren das Öffnen

Ein erster Ansatzpunkt für mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden ist der Fensterrahmen. Der kann durch Aluminium- oder Stahlelemente verstärkt sein und erreicht dadurch eine höhere Stabilität. Darüber hinaus schützen auch sogenannte Pilzkopfzapfen davor, dass sich moderne Fenster von außen leicht aufhebeln lassen. Für einen wirksamen Schutz gegen Einbrecher sorgen außerdem spezielle Aufschraubsicherungen oder abschließbare Fenstergriffe.
Übrigens: Der Einbruchschutz am Rahmen moderner Fenster lässt sich in vielen Fällen einfach nachrüsten. Geht es um einen Neubau, erkennst du die Schutzwirkung am sogenannten RC-Wert der DIN EN 1627. Diese sogenannte Widerstandsklasse gibt es von RC-1 bis RC-7, wobei die Sicherheit mit steigender Ziffer zunimmt.

Sicherheitsglas bietet zusätzlichen Schutz

Die Gläser moderner Fenster sind typische Schwachstellen, wenn es um den Einbruchschutz geht. Denn vor allem in abgeschiedenen oder locker bebauten Gebieten lassen sie sich schnell einschlagen. Anders ist das mit Sicherheitsglas. Dieses besteht in der Regel aus zwei Scheiben und einer dazwischen eingeklebten reißfesten Kunststofffolie. Diese verhindert, dass das Sicherheitsglas zerbricht, und erhöht so den Schutz gegen Einbrecher.

Was kostet Sicherheitsglas?

Kostenfaktor Preis
Sicherheitsglas ca. 100 Euro Aufpreis pro Quadratmeter gegenüber normaler Verglasung
Lieferung und Einbau ab 100 Euro pro Fenster

 

Alarmglas macht moderne Fenster zur Alarmanlage

Noch höher ist der Schutz mit sogenanntem Alarmglas. Denn dieses ist mit dünnen Leitungen oder einer elektrisch leitenden Folie beschichtet. Wird das Alarmglas eingeschlagen, registriert die Technik eine Spannungsänderung und schlägt Alarm. So kann es entweder die zuständige Polizeibehörde alarmieren oder ein lautes Signal auslösen.

Was kostet Alarmglas?

Kostenfaktor Preis
Alarmglas ca. 150 Euro Aufpreis pro Quadratmeter gegenüber normaler Verglasung
Alarmanlage Je nach Modell; ab 80 Euro
Lieferung und Einbau ca. 150 Euro pro Fenster

 

4. Automatische Lüftung durch moderne Fenster

Moderne Fenster sind dicht und verhindern, dass frische Luft durch Haus und Wohnung strömt. Achtest du dabei nicht auf dein Verhalten, kann das zu schlechter Luft oder Schimmel führen. Für Abhilfe und mehr Komfort beim Lüften sorgen moderne Technologien wie automatisch öffnende Fensterflügel, nahezu unsichtbare Lüftungsgeräte oder selbsttätig arbeitende Fensterfalzlüfter.

Automatisch öffnende Fensterflügel

Die Digitalisierung macht vieles einfacher und so müssen auch moderne Fenster heute nicht mehr von Hand geöffnet werden. Dafür sorgen kleine Antriebe, die versteckt in den Rahmen integriert sind. Sie stellen die Flügel auf „Kipp“, wenn die Luftqualität nachlässt, und sorgen komfortabel für gute Luft und Schimmelschutz.

Was kostet ein automatischer Fensterantrieb?

Kostenfaktor Preis
Fensterantrieb ab 50 Euro pro Fenster
Steuerung für Fensterantriebe ab 80 Euro
Sensoren für Wind, Sonne und Regen ab 60 Euro pro Sensor

Lüftungsgeräte in der Fensterlaibung

Eine Alternative dazu sind Lüftungsgeräte, die sich nahezu unsichtbar in der Fensterlaibung installieren lassen. Sie fördern die alte und verbrauchte Luft stoßweise aus dem Raum und fangen dabei die enthaltene Wärme auf. Diese erwärmt die einströmende Frischluft und die Heizkosten sinken. Besonders günstig ist die Technik für moderne Fenster in Städten oder bei Allergikern. Denn die Systeme filtern nicht nur Schadstoffe und Pollen heraus, sie dämpfen auch den Schall.

Was kostet ein Lüftungsgerät in der Fensterlaibung?

Die Preise hängen von den individuellen Gegebenheiten ab. Den Einbau von Lüftungsgeräten in die Fensterlaibung sollten Sie immer mit einem Experten (zum Beispiel einem Architekten) planen.

Selbsttätig arbeitende Fensterfalzlüfter

Etwas günstiger sind dagegen Fensterfalzlüfter. Diese lassen sich in den Fensterrahmen einbauen und sorgen unsichtbar für frische Luft. Möglich ist das durch eine meist mehrstufige Volumenstromregelung, die auch bei hohem Winddruck nicht mehr Luft als nötig durch moderne Fenster lässt.

Was kostet ein Fensterfalzlüfter?

Kostenfaktor Preis
Fensterfalzlüfter ab 10 Euro pro Stück

 

5. Intelligentes Glas schafft Mehrwert im digitalen Zuhause

Als intelligentes Glas oder Smart-Glass bezeichnet man moderne Fenster mit sogenannten umschaltbaren oder dimmbaren Glasflächen. Diese passen sich der jeweiligen Situation an und können ihre Lichtdurchlässigkeit ändern. Möglich ist das durch aufgebrachte Folien oder spezielle Nanomaterialien. Das intelligente Glas bietet aber nicht nur Sichtschutz auf Knopfdruck, es hilft auch, die Energiekosten zu senken. So kann es im Sommer einen großen Teil der energiereichen Sonnenstrahlung aussperren. Das hält die Räume kühl und senkt die Kosten eventuell vorhandener Klimageräte deutlich.

Intelligentes Glas hält Einzug in den modernen Fensterbau

Intelligentes Glas weist im Sommer einen großen Teil der Sonneneinstrahlung ab, im Winter lässt es mehr Licht hinein.

Im Winter oder an kalten Tagen verändert das Smart-Glass dagegen seine Eigenschaften und lässt sehr viel Strahlung hindurch. Diese erwärmt die Räume, entlastet die Heizung und die Kosten fallen. Mit den immer weiter steigenden Anforderungen an die Energieeffizienz moderner Gebäude wird auch das Smart-Glass im Fensterbau immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Was kostet intelligentes Glas?

Kostenfaktor Preis
Schaltbares Glas 600 bis 1200 Euro pro Quadratmeter
Bedienelemente (Schalter o.Ä.) ca. 150 Euro
Lieferung und Einbau ca. 150 Euro pro Fenster
Gesamtkosten für ein Durchschnittsfenster (130 x 150 cm) 1470 bis 2640 Euro

 

Hier kannst du dich weiter zu passenden Fenstern informieren:

 


Alexander Rosenkranz, Experte und AutorAutor: Alexander Rosenkranz

Alexander Rosenkranz ist Dipl.-Ing. für Versorgungs- und Umwelttechnik. Er arbeitete in planenden und ausführenden Betrieben, bevor er an der Gründung einer Online-Sanierungsplattform beteiligt war. Heute berät der freie Redakteur Verbraucher zu Themen rund um das Bauen und Sanieren.

 


Bildquellen:

© hschmider, pixabay.com

© nosorogua, fotolia.com / Alexander Rosenkranz

© Alexander Rosenkranz

© Free-Photos, pixabay.com

 

Holen Sie jetzt Angebote für Ihr Projekt ein:
Fenster Angebote
Fenster
Tüeren Angebote
Türen
Sanitär Angebote
Sanitär
Heizung Angebote
Heizung
Solar Angebote
Solar
Küchen Angebote
Küchen
Maler Angebote
Maler