Sie benötigen eine neue Gasheizung?

Fragebogen ausfüllen und passende Angebote erhalten!

Neue Gasheizung?

Fragebogen ausfüllen und passende Angebote erhalten!

Gasheizung

Die Gasheizung gehört mit der Ölheizung zu den häufigsten Heizungssystemen in deutschen Haushalten. Sie werden entweder mit Erdgas oder Flüssiggas betrieben, wobei letztere Variante deutlich seltener ist. Um eine Erdgasheizung nutzen zu können, benötigt Ihr Haus einen Anschluss ans öffentliche Gasnetz. Sofern dieser vorliegt, ist eine Erdgasanlage in puncto laufende Kosten und Umweltfreundlichkeit einem Heizölsystem überlegen. Ein hauseigenes Brennstofflager wird durch den Anschluss nicht benötigt.

Für eine Gasheizung gilt: Empfehlenswert ist die Anschaffung einer Heizung mit Brennwertkessel. Mit einer modernen Brennwerttherme lassen sich Gaskosten von bis zu 25 Prozent einsparen, neue Anlagen dürfen seit der EnEV 2014 ohnehin nicht mehr ohne Brennwerttechnik eingebaut werden. Ebenso ist problemlos die Kombination mit einer Solarthermie-Anlage möglich.

Die Gasheizung im Vergleich

Anschaffungskosten: niedrig

Noch günstiger: Elektroheizung, Infrarotheizung

Laufende Kosten: niedrig, aber abhängig vom Gaspreis

Noch niedriger: Pelletheizung, Solarthermie

Umweltfreundlichkeit: hohe Effizienz, aber endlicher Rohstoff Erdgas

Umweltfreundlicher: Pelletheizung, Solarthermie

Platzbedarf: gering

Noch weniger Platzbedarf: Elektroheizung, Infrarotheizung

Voraussetzungen: Anschluss ans öffentliche Gasnetz

Gasheizung mit Regler

Die Gasheizung (hier: eine Gasetagenheizung) ist in deutschen Haushalten häufig vertreten und technisch sehr ausgereift.

Was kostet eine Gasheizung?

Die laufenden Kosten einer Erdgasheizung setzen sich zusammen aus jährlichen Wartungskosten von rund 100 bis 200 Euro und einem Brennstoffpreis zwischen 5 und 7 Cent pro Kilowattstunde (kWh). Für ein typisches Einfamilienhaus mit 140 Quadratmetern, vier Bewohnern und einem Verbrauch von 20.000 kWh betragen die Brennstoffkosten damit durchschnittlich 1.200 Euro, ohne Brennwerttherme 1.500 Euro pro Jahr. Der vergleichende Blick auf die laufenden Kosten einer Ölheizung zeigt, dass der Rohstoff Öl momentan günstiger ist als Erdgas. Dabei müssen Sie allerdings berücksichtigen, dass der Erdgaspreis stabiler ist und keinen so starken Schwankungen unterliegt wie der Heizöl-Preis, welcher unter Umständen zügig ansteigt.

Die Anschaffungskosten einer Gasheizung belaufen sich durchschnittlich auf 5.000 bis 13.000 Euro, wobei die Höhe des Preises zum einen stark von den örtlichen Gegebenheiten abhängt als auch von der zusätzlichen Verwendung regenerativer Energien. Auch der Austausch einer alten Gastherme gegen ein Gerät mit Brennwerttechnik ist problemlos möglich, die Kosten dafür betragen rund 3.000 bis 7.000 Euro. Sollten Sie einen Austausch Ihrer alten Ölheizung gegen eine Gasheizung erwägen, finden Sie in unserem Artikel Heizungswechsel: von Öl auf Gas weitere Hilfestellungen und eine detaillierte Kostenübersicht.

Es gibt aber auch Möglichkeiten, die Kosten zu senken: Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bedenkt in vielen Fällen sowohl den Einbau als auch die Modernisierung mit einer Förderung. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert Sie mit bis zu 2.500 Euro, wenn der bisherige Heizkessel durch ein Brennwertgerät ersetzt wird und Sie eine Solarthermieanlage installieren. Wichtig: Beachten Sie unbedingt die unterschiedlichen Anforderungen für Förderanträge!

Tabelle: Kosten einer Gasheizung

KostenpunktPreis
Gasheizung (Einfamilienhaus)2.500 bis 6.500 Euro
Warmwasserspeicher600 bis 1.500 Euro
Verlegung Abgasleitung500 bis 1.500 Euro
Installation500 bis 1.500 Euro
Gesamtkosten4.100 bis 11.000 Euro
Optional: Anschluss ans Gasnetz1.500 bis 2.500 Euro
Optional: Integrierte Solarthermieanlage6.000 bis 10.000 Euro
Optional: Heizkörper und Rohre3.000 bis 6.000 Euro
Optional: Förderung der KfWMax. -5.000 Euro
Optional: Förderung der BAFAMax. -2.500 Euro

Tabelle: Vor- und Nachteile einer Gasheizung

Vorteile einer Gasheizung
Nachteile einer Gasheizung
Hohe Betriebssicherheit durch langjährig erprobte TechnikDer Brennstoffpreis unterliegt Schwankungen
Keine hauseigene Lagerung des Brennstoffs, dadurch wird kein Lagerraum oder Tank benötigtNur möglich, sofern ein Anschluss ans öffentliche Gasnetz vorliegt
Hoher Wirkungsgrad bei Einsatz von BrennwerttechnikFossiler und damit endlicher Rohstoff
Umweltfreundlicher als Heizöl
Zusätzlich Warmwasseraufbereitung möglich
Günstige Kombination mit Solarthermie-Anlagen

Die Gasheizung im Ein- und Mehrfamilienhaus

Grundsätzlich lassen sich vier verschiedene Arten von Gasheizungen unterscheiden, die jeweils auch als bodenstehende oder wandhängende Heizung verfügbar sind. Die beiden zentralen Fragen sind: Wird neben der Heizung auch die Warmwasserbereitung unterstützt? Und wird die Wärme an einer zentralen Stelle im Haus erzeugt oder in jeder Wohneinheit?

  1. In der Kombitherme wird gleichzeitig Wasser für die Heizung und für das Warmwasser in Bad und Küche erhitzt.
  2. Eine einfachere Version stellen Heizthermen dar, die nur Heizwärme zur Verfügung stellen. Für die Warmwasserbereitung ist ein zusätzliches Gerät wie zum Beispiel ein Durchlauferhitzer zuständig.
  3. Für Mehrfamilienhäuser ist die Gasetagenheizung geeignet – ein Heizgerät, das einen einzelnen Wohnraum mit Wärme versorgt. So kann jeder Mieter selbst entscheiden, wann und wie viel er heizt.
  4. Bei der Zentralheizung erzeugt – wie der Name schon sagt – eine Heizungsanlage an einer zentralen Stelle im Haus – meist dem Keller – die Wärme , von wo aus sie im ganzen Gebäude verteilt wird.

Welche Hersteller für Gasheizungen gibt es?

Viele Hersteller von Gasheizungen kommen aus Deutschland und sind seit vielen Jahren aktiv. Entsprechend sicher und verlässlich sind ihre Heizungssysteme.

Die größten Hersteller für Gasheizungen sind:

Erhalten Sie mit entscheider.com das passende Angebot für Ihre neue Gasheizung!

  • Deutschlandweit Anbieter für Heizungen verfügbar – auch in Ihrer Region
  • Günstige Komplettangebote von lokalen Fachbetrieben
  • Garantie: 100% kostenloser und unverbindlicher Service
Georg Leifwald

Autor: Georg Leifwald

Der freie Journalist hat eine besondere Leidenschaft für alle Themen rund um den Hausbau und schreibt regelmäßig für entscheider.com. Daneben berät er Kunden aus dem Handwerk. Zuhause fühlt er sich in Franken.

5/5 (4)

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?